Kurvenradien und der Irrweg zu den richtigen Radien

Kurvenradien und der Irrweg zu den richtigen Radien

Die Schienenmaße sind leicht im Internet zu finden. Schienenflitzer.de und slotbear.de waren die Treffer, nach denen man sich richtete. Es entstand die K5 mit 7,5°. Nach dem Druck von 2 dieser Kurven stellte man aber schnell fest, die Schienen sind zu kurz. Da fehlen gut 2mm gegenüber einer K4 mit 15°. Das Grübeln begann und der Drucker wurde neu kalibriert ohne Erfolg.

Dann wurde getestet bei welchem Radius zwei K5/7,5° mit einer K4/15° zusammenpassten. Ermittelt wurden 996mm. Aber warum? AxelFoley vom Freeslotter.de - Forum nahm Kontakt mit Comeo auf und es wurde über die verschiedenen Schienen von Carrera diskutiert. Dabei wurde festgstellt, dass die alten 124'er und Exclusiv Schienen von vor 2000 eine um 1mm größere Schienenbreite hatten und es wurde dann folgendes festgehalten.

 

Innenradius K1 = 200mm
Innenradius K2 = 399mm
Innenradius K3 = 598mm
Innenradius K4 = 797mm
Innenradius K5 = 996mm

Dies hat dann AxelFoley mit einem Test auf einer 3D-Messmaschine bestätigt. Die K1 hatte einen 200,4mm Innenradius und die K4 einen 995,5mm Außenradius. Eine Ungenauigkeit kann die Messung aufweisen, aber das sind niemals 5,5mm meinte AxelFoley. 

Nun ist klar, dass sich die Maße nicht einfach errechnen lassen und es immer einen Testdruck braucht, um es passend zu machen. Auch sind andere Maße von Schiene zu Schiene unterschiedlich. Ein gutes Beispiel ist das Maß von Fahrbahndecke zu den Verbinderöffnungen. Mal sind es 1,6mm und dann auch wieder 1,8mm.


Die richtige Fahrbahnoberfläche

Schaut man sich die originalen Schienen von Carrera an, sieht man, dass die Fahrbahnoberfläche nicht glatt ist, sondern eine Struktur aufweist. Das ist natürlich mit einer Glas- oder GFK-Platte nicht hinzubekommen, denn die Fahrbahnoberfläche wird als erste Schicht auf das Druckbett gedruckt. - JA - Die Schienen werden auf dem Kopf gedruckt. Nur so bekommt man eine schöne Fläche und verbraucht nicht eine Unmenge an Stützmaterial.

Was also nehmen? - Auf der Suche nach Druckerteilen stolpert man bei AliExpress immer wieder auf 'Druckbetten' unerschiedlichster Herrsteller. Darunter waren auch welche mit Struktur. Ein Versuch, so etwas zu testen, ist es wert. Aber von China aus dauert es recht lange, bis das Teil da ist. So kam die Erste von amazon recht zügig in den Drucker. Das Ergebnis war noch viel zu grob und konnte sich nicht mit der originalen Oberfläche vergleichen. Die Zweite machte sich dann mit fast 3 Monaten Lieferzeit aus China und brachte eine fast perfekte Lösung. Danach wurde von einem anderen Anbieter eine Weitere getestet. Struktur noch etwas besser, aber jetzt doch etwas feiner als bei Carrera. Leider hielt sie kaum 5 Drucke durch, bevor sie anfing, kaputt zu gehen. Von TriangleLabs gibt es coole schwarze Druckplatten, welche auch gut sind. Subjektiv ist die Oberfläche dort aber nicht strukturiert genug.

Am Ende hat diese flexible Druckplatte mit Struktur gewonnen:

 

 

 


KONTAKT AUFNEHMEN

Comeo

Comeo kontaktierenComeo kontaktieren Comeo kontaktieren


UNTERSTÜTZEN


Comeo unterstützen


RECHTLICHES

Impressum // Datenschutz

STATISTIK

aktuelle Wartezeit: 4 Wochen